Härzhafts us Morschach Stoos

Das Härzhafts us Morschach Stoos Team

Die IG Härzhafts us Morschach Stoos wurde am 12. April 2013 gegründet.

Auch als nicht Bäuerin durfte ich an der Entstehung dieses Projektes mitarbeiten, was mir viel Freude bereitete.
Für mich ist es wichtig, dass die IG Härzhafts us Morschach Stoos  mit Richtlinien arbeitet. Unsere Grundsätze und Richtlinien finden Sie weiter unten.

Mein Beitrag im Vorstand von der IG ist, dass ich Geschenkkörbe sowie -taschen aller Art zusammenstelle.
Es können in jeder Preislage sowie  nach verschiedenen Wünschen Geschenke zusammengestellt und bestellt werden.
Nach Wunsch werden die Körbe oder Taschen auch nach Hause geliefert (Porto zu Ihren Lasten).

Bitte denken Sie daran, grössere Bestellungen ca. einen Monat im Voraus zu tätigen, damit alle ProduzentInnen mit einbezogen werden können.
 Geschenkkörbe

 


Richtlinien für das Label „Härzhafts us Morschach Stoos“

Lebensmittel

Nicht zusammengesetzte / verarbeitete Produkte
z.B. Milch, Eier, Gemüse, Früchte, Fleisch, Honig

Nicht zusammengesetzte Produkte müssen zu 100% aus Betrieben stammen, die Ihren Hauptsitz in Morschach-Stoos haben.

Zusammengesetzte verarbeitete Produkte
z.B. Konfitüre, Backwaren, Joghurt, Käse, Würste, Rauchfleisch, Liköre, Schnapse

Alle zusammengesetzten oder verarbeiteten Produkte müssen soweit möglich in Morschach-Stoos verarbeitet/hergestellt werden. Bei zusammengesetzten/verarbeiteten Produkten müssen die landwirtschaftlichen Zutaten aus Betrieben aus Morschach-Stoos stammen. Wenn landwirtschaftliche Zutaten in Morschach-Stoos nicht in ausreichender Menge und in der geforderten Qualität erhältlich sind, dürfen diese Zutaten aus der Zentralschweiz stammen. Sind diese Zutaten in der Zentralschweiz nicht in hinreichender Menge und in der geforderten Qualität erhältlich, dürfen landwirtschaftliche Zutaten aus der ganzen Schweiz verwendet werden. Gibt es die landwirtschaftlichen Zutaten in der Schweiz nicht in ausreichender Menge, dürfen sie importier werden (z.B. Schokolade), müssen aber ausgewiesen nachhaltig produziert werden (z.B. Max Havelaar, Bio).

Die Herkunft aller Zutaten muss deklariert werden.

Non-Food Produkte
z.B. Seifen, Kosmetika, Salben, Schnitzereien, Bastelwaren, Strickwaren

All diese Produkte müssen soweit wie möglich in Morschach-Stoos hergestellt werden. Die Zutaten für diese Produkte müssen, wenn möglich, aus Morschach-Stoos stammen (z.B. Holz). Zutaten, die in Morschach-Stoos nicht in ausreichender Menge und in der geforderten Qualität erhältlich sind, dürfen aus der Zentralschweiz stammen. Sind diese Zutaten in der Zentralschweiz nicht in hinreichender Menge und in der geforderten Qualität erhältlich, dürfen sie aus der ganzen Schweiz verwendet werden. Gibt es die Zutaten in der Schweiz nicht in ausreichender Menge, dürfen sie importiert werden (z.B. Baumwolle), müssen aber ausgewiesen nachhaltig produziert worden sein (FSC, Max Havelaar, Bio).

IDA IMMOOS, SCHWYZERHÖHESTRASSE 5, 6443 MORSCHACH

TELEFON 041 820 46 42